Español Inglés Francés Alemán

  • 2 DSC_7311 1600x550x300
  • CLAUSTRO COLEGIATA 1600X550X300
  • cuesta rehoya 1600X550X300

Klosterkirche Convento del Carmen

#Turismo

16. Jahrhundert. Heute das Kloster des Karmelitenordens. Eintritt frei.

BESUCHSZEITEN

 

WINTER

SOMMER

KOSTER CONVENTO DEL CARMEN

Calle Carmen 2

Montags bis Samstags

19:45  - 21:00 Uhr

(Gottesdienst 20:00 Uhr)

Sonntags

12:00 -13:30 Uhr

(Culto 13:00 Uhr)

19:45  - 21:00 Uhr

(Gottesdienst 20:00 Uhr)

 

Montags bis Samstags

20:00  - 21:00 Uhr

(Gottesdienst 20:30 Uhr)

Sonntags

12:00 -13:30 Uhr

(Gottesdienst 13:00 Uhr)

20:00  - 21:00 Uhr

(Gottesdienst 20:30 Uhr)

 

 

Im Jahre 1606 lässt sich der Orden der Karmeliten im von Don Juan Téllez Girón gestifteten Kloster nieder. Der Bau dieser Kirche begann wahrscheinlich Anfang des 16. Jahrhunderts, da an ihrer nicht fertiggestellten Front, Elemente aus dem Gotischen und der Renaissance zu finden sind. Später, im 18. Jahrhundert, werden das Hauptschiff und das Portal reformiert. Das Innere des Tempels gliedert sich in drei Schiffe, die von Pilastern getragen werden und in einem Tonnengewölbe abschließen.

Im Altarraum befindet sich einer der bedeutendsten Retabel der sevillanischen Renaissance, der auf die Jahre 1588 und 1590 datiert wird. Er setzt sich aus drei Teilen zusammen mit drei Gängen und 4 Interkolumnien. Die architektonischen Arbeiten und Skulpturen werden Juan de Oviedo, genannt El Viejo und Diego de Velasco zugeschrieben. Ein besonderes Augenmerk gilt dem imposanten Relief Noli me tangere. Der Schrein wurde nachträglich hinzugefügt.

Der Kirchenchor weist eine interessante Quaderbauweise auf, die aus dem Kloster der unbeschuhten Karmeliten aus Écija stammt und auf das Ende des 17. Jahrhunderts zurückgeht. Die insgesamt 22 Sitzplätze zeigen auf den Rücklehnen Darstellungen von heiligen Karmeliten und deren Namen auf Tafeln.