Español Inglés Francés Alemán

  • 2 DSC_7311 1600x550x300
  • CLAUSTRO COLEGIATA 1600X550X300
  • cuesta rehoya 1600X550X300

Stadtpalast Miguel Reina Jurado

#Turismo

Für Besucher geschlossen.
Im Jahre 1765 beantragt Don Miguel de Reina y Jurado bei der Stadtverwaltung die Genehmigung für den Bau eines sepiafarbenen Tores mit dekorativen Elementen, das einen Teil des Gehsteigs einnehmen würde. Dies war das letzte Element seines herrschaftlichen Stadtpalastes, das auf beiden Stockwerken über einen Innenhof mit Säulengang und eine offene Treppe verfügte.

Mit dem Bau des Postgebäudes in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts verschwand ein Großteil des ursprünglichen Gebäudes, sodass heute nunmehr das Steinportal erhalten geblieben ist, das von zwei langgestreckten Säulen auf knollenförmigen Stützsockeln flankiert wird, die den Türsturz halten. Über ihm steht ein freischwebender Balkon hervor, dessen Maueröffnung von zwei langgestreckten Pilastern gesäumt wird. Gekrönt wird der Balkon durch ein Vordach mit geraden und geschwungenen Linien, dass das Familienwappen der Reina y Jurados zeigt. Seine eleganten Proportionen, die feinen Steinmetzarbeiten mit dessen bewegten Motiven erinnern an die Arbeiten der Steinmetzte aus Estepa, insbesondere der Familie Blanco.