Español Inglés Francés Alemán

  • 2 DSC_7311 1600x550x300
  • CLAUSTRO COLEGIATA 1600X550X300
  • cuesta rehoya 1600X550X300

Stadtpalast Govantes und Herdara

#Turismo

18. Jahrhundert. Ehemaliges Amtsgerichtsgebäude. Besonders hervorzuheben ist seine Fassade.

Privatbesitz. Nicht zu besichtigen.

Unter der Hausnummer 44 finden wir das ehemalige Amtsgericht von Osuna und das einst der Stadtpalast Govantes und Herdera war. Auf seiner felsigen Fassade sehen wir die Jahreszahl 1738. Die Front des Gebäudes aus den 18. Jahrhundert folgt in seiner architektonischen Struktur den anderen Herrenhäusern der Stadt: es besteht aus zwei Etagen mit einem Dachgesims, das an manchen Stellen übersteht. Zwei Giebel schließen die Front ab und heben sie hervor. Wie auch an anderen Gebäuden, befindet sich die Tür weit links, so dass die prominenten Fenster die restliche Front dominieren.

Die Struktur entspricht weitestgehend den Strömungen der Zeit: zwei zueinander rechtwinklige Öffnungen mit Vordächern, eine breite Tür, die Kutschen passieren können und ein Balkon im Obergeschoss. Die untere Etage stützt sich auf Säulen mit kunstvoll gemeißelten Sockeln im salomonischen Stil, die für Gerichtsgebäude nicht unüblich waren (sie ähneln den Säulen der Kapelle Jesús Nazareno an der Kirche Victoria, wenngleich diese vergoldet sind). Florale Elemente streben die Fassade empor und zwei weiße pyramidenförmige Obelisken bilden den Abschluss.

Das Vordach wird vom Wappen der Adelsfamilie eingefasst.