Español Inglés Francés Alemán

  • 2 DSC_7311 1600x550x300
  • CLAUSTRO COLEGIATA 1600X550X300
  • cuesta rehoya 1600X550X300

Kloster Espíritu Santo

#Turismo

Ehemaliges Kloster der Kanoniker El Espíritu Santo. An Gottesdienst nehmen die Schwestern des Ordens vom Heiligen Kreuzes teil. Eintritt frei.

ÖFFNUNGSZEITEN

KLOSTER CONVENTO DEL ESPÍRITU SANTO

Calle Sor Ángela de la Cruz 23

Montags bis samstags

08:00 - 09:00 Uhr

(Gottesdienst 08:00 Uhr)

Sonntags

10:30 - 11:30 Uhr

(Gottesdienst 10:30 Uhr)

 

Bekannt ist das Bauwerk Espíritu Santo seit Mitte des 16. Jahrhunderts. Es wurde vom Orden der Kanoniker bewohnt, die sich bis zu ihrem Austritt im 19. Jahrhundert um die Instandhaltung des Findelhauses kümmerten. Der Gottesdienst des Klosters wird seit 1939 von den Schwestern des Ordens des Kreuzes begleitet.

Das Kloster hat im Laufe seiner langen Geschichte umfassende Veränderungen durchlaufen. Unter anderem wechselte es seine Lage von der Straße Camino de Sevilla zu seinem heutigen Standort. Die Arbeiten des neuen Klosters wurden zwischen 1595 und 1616 durchgeführt. Das heutige Erscheinungsbild des Klosters ist das Ergebnis langer und umfassender Reformen, die auf die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts zurückgehen. Im Inneren finden wir ein Hauptschiff mit Hängekuppel über der Hauptkapelle in der auch das Hauptaltarbild im Rokoko- Stil aus dem Jahr 1772 des antequeranischen Künstlers Antonio Palomo steht. Im gleichen Jahr entstand der ungewöhnliche Heiligenschrein, in der die Marienfigur Virgen de Guía steht. Außen am Fuße des Klosters erhebt sich ein Turm aus drei Teilen mit einer pyramidenförmigen Turmspitze.